• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Inhalt der Ausgabe 02/2017

Editorial

Mantelverordnung ante portas

Inhalt

Inhaltsverzeichnis / Impressum

Depothermie

Depothermie – Ein neuer Ansatz zur Wärmegewinnung aus Deponien und Altablagerungen

Die Notwendigkeit von der kohlenstoffbasierten Energieerzeugung weg zu einer klima- und umweltverträglicheren Energiebereitstellung zu gelangen wird mittlerweile von einer breiten Mehrheit in Gesellschaft, Politik und Industrie getragen. Das Pariser Klimaschutzabkommen zur Begrenzung der Erderwärmung und Minderung der Treibausgasemissionen, dessen Vertrag 30 Tage nach der Ratifizierung im November 2016 in Kraft getreten ist, beschleunigt diesen notwendigen Umbau der Energieerzeugung hoffentlich nochmals und wird Innovationen befördern. Bis 2050 haben sich Deutschland und die EU das Ziel gesetzt, den Treibhausgas-Ausstoß um 80 bis 95 Prozent zu mindern – und so dazu beizutragen, eine durchschnittliche globale Erwärmung um mehr als 2 Grad Celsius gegenüber vorindustriellen Werten zu verhindern.

Umweltrecht

Ist das Vorsorgeprinzip infolge des geplanten TTIP-Abkommens in Gefahr?

Die folgende Abhandlung wurde bereits geschrieben, als 2016 die TTIP-Diskussion ihren Höhepunkt erreicht hatte. Ihre Publikation wurde jedoch aus Redationsgründen etwas nach hinten verschoben. Und so scheint es manchmal, als ob einen die Zeit überholt und sich alles in Wohlgefallen auflöst, sodass berechtigte Sorgen urplötzlich verschwunden sind. Es ist richtig, dass die Aufgeregtheit erst einmal vorbei ist und jeder wartet, was nun kommen wird.

Stellungnahme des Ingenieurtechnischen Verbandes für Altlastenmanagement und Flächenrecycling e. V. (ITVA) zum Referentenentwurf der Mantelverordnung nach dem Stand vom 06.02.2017

Als technisch-wissenschaftlicher Verband mit vielfältigen Erfahrungen bei der Altlastensanierung und beim Flächenrecycling nimmt der Ingenieurtechnische Verband für Altlastenmanagement und Flächenrecycling e. V. (ITVA) zum Entwurf einer Mantelverordnung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau- und Reaktorsicherheit nach dem Stand vom 06.02.2017 nachfolgend Stellung: Wir begrüßen grundsätzlich die Absicht des Bundesumweltministeriums, die Verwertung von mineralischen Stoffen in technischen Bauwerken auf eine neue, bundeseinheitliche Rechtsgrundlage zu stellen und in einer eigenen Rechtsverordnung (Ersatzbaustoffverordnung – EBV) zu regeln.

Flächenverbrauch

Flächenverbrauch contra Nachhaltigkeit: Flächenwende fällt schwerer als gedacht

Es ist ein offenes Geheimnis, dass in Deutschland nach wie vor zu viel Neufläche verbraucht wird. Der große Sprung wird auch künftig nicht gelingen. Das Rezept für eine „Flächenwende“ lautet also: mit kleinen Schritten hin zu einem sparsameren Umgang mit der Ressource Boden. NRW mit seinen zahlreichen und großen Brachen geht einen solchen Schritt. Der AAV – Verband für Flächenrecycling und Altlastensanierung wird bis 2019 erstmals gezielt Altlasten für den Wohnungsbau reaktivieren.

ITVA

ITVA-Mitteilungen

+++ Altlastensymposium 2017, 30. – 31. März 2017, Bremen +++

Service

altlasten news

+++ Start der Sanierungsuntersuchung auf dem ehemaligen Rasspe-Gelände in Solingen +++ Goslar: Sanierung des Gesamtstandortes Morgenstern tritt in neue Phase ein +++ Vorhaben des Umweltbundesamtes im Ressortforschungsplan 2017 +++ HafenCity Universität Hamburg koordiniert EU-Projekt RUMORE +++ 20 Jahre altlastenforum Baden-Württemberg e. V. – Jubiläumsfeier am 04. Mai 2017 in Heidelberg +++ Erosionsereignisse in Mecklenburg-Vorpommern können ab sofort online gemeldet werden +++ Rheinland-Pfalz: Vom Land des Militärs hin zum Wirtschaftsstandort +++ Altlastensituation in den Ländern ist grundsätzlich nicht vergleichbar +++ Gutachten der Landesregierung NRW belegt Gefahren durch Bergbau-Altlasten +++ Appell von Branchenverbänden: Mantelverordnung auf den Weg bringen +++ Verwaltungsgericht urteilt: Grundstückseigentümerin soll Kosten der Kampfmittelbeseitigung tragen +++

Veranstaltungsvorschau

 

Jetzt bestellen – für den gesamten Campus oder in Einzellizenz.

Archiv

Nutzen Sie unser Archiv und recherchieren Sie in den Inhaltsverzeichnissen, Kurz- und Volltexten seit Ausgabe 1/2004

Jahrgang 2017
Jahrgang 2016
Jahrgang 2015
Jahrgang 2014
Jahrgang 2013
Jahrgang 2012
Jahrgang 2011
Jahrgang 2010
Jahrgang 2009
Jahrgang 2008
Jahrgang 2007
Jahrgang 2006
Jahrgang 2005
Jahrgang 2004