• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Die Betriebsaufspaltung im Wirtschaftsrecht

Eine Betriebsaufspaltung (auch Betriebsspaltung, Betriebsabspaltung, Betriebsteilung oder Doppelgesellschaft genannt) liegt vor, wenn Funktionen, die grundsätzlich von einem Unternehmen wahrgenommen werden können, auf zwei oder mehrere rechtlich selbständige Unternehmen, an denen in der Regel dieselben Gesellschafter (direkt oder indirekt) beteiligt sind, aufgeteilt werden 1 . Gesetzgeberisch hat die Betriebsaufspaltung – dargestellt durch die Begriffe Anlagegesellschaft und Betriebsgesellschaft – nunmehr ihren Niederschlag in § 134 Abs. 1 UmwG gefunden.

Seiten 23 - 95

Dokument Die Betriebsaufspaltung im Wirtschaftsrecht