• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Inhalt der Ausgabe 01/2011

Inhalt

Inhalt

Editorial

Bp

Abhandlungen

Berücksichtigung von Zeiten der Arbeitslosigkeit in der gesetzlichen Rentenversicherung

Die Versicherungspflicht zur gesetzlichen Rentenversicherung umfasst zunächst – als größte Personengruppe – die Arbeitnehmer. In den Versicherungsschutz sind aber noch weitere nach Ansicht des Gesetzgebers schützenswerte Personengruppen einbezogen worden. Dazu gehören auch Arbeitslose.

Das Beratungsangebot der Deutschen Rentenversicherung und der Bundesrechnungshof

Der Präsident des Bundesrechnungshofs hat mit seinen „Bemerkungen 2010“ die Öffentlichkeit über Prüfungen im Bereich der Rentenversicherung unterrichtet, um eine fundierte und allgemein zugängliche Informationsbasis zu bieten, nach der die Wirtschaftlichkeit und Ordnungsmäßigkeit des Umgangs mit den finanziellen Mitteln des Bundes beurteilt werden können.

Aufklärung, Auskunft und Beratung

Im System der sozialen Sicherung genügt die umfassende gesetzliche Regelung von Sachverhalten allein nicht, um dem Einzelnen aufzuzeigen, welche Rechte und Pflichten sich für ihn ergeben. Dementsprechend besitzen Aufklärung, Auskunft und Beratung für das Funktionieren der Sozialversicherungssysteme eine zentrale Bedeutung.“ Diese Aussage stellte Dr. Axel Reimann, Direktor der Deutschen Rentenversicherung (DRV) Bund, an den Beginn seines Referats beim 6. DRV-Presseseminar in Würzburg. Im Einzelnen erläuterte er dabei die vielfältigen Wege und Möglichkeiten der Information für die Versicherten einerseits und die Rentenversicherung andererseits. Auf zwei Zahlen darf die DRV besonders stolz sein: Insgesamt fanden 2009 bundesweit 4.571.962 Beratungen statt. Dabei wurden 1.292.647 Leistungsanträge gestellt und angenommen.

Die Bekanntgabe von Verwaltungsakten

Während meiner beruflichen Tätigkeit bei einem Rentenversicherungsträger und anlässlich von Fachreferaten ist mir immer wieder aufgefallen, dass hinsichtlich der Bekanntgabe von Verwaltungsakten (erhebliche) Lücken bestehen.

Gesellschaftsstruktur, Humankapital und Rentenversicherung

Von der Parteien Gunst und Hass verwirrt schwankt sein Charakterbild in der Geschichte.” Mit diesem Zitat könnte man in etwa den vor einiger Zeit virulenten Wirbel um Thilo Sarrazin umschreiben. Trotz aller Kritik und persönlicher Anfeindungen hat er jedoch in den Medien und bei vielen interessierten Bürgern mit seinem Werk eine Art Volksabstimmung, messbar an der verkauften Auflage, angestoßen. Den Medien zufolge spricht sich dabei eine Mehrheit dafür aus, dass die Gesellschaft und die Politiker statt ausweichender Reden und Kritik sich ernsthaft mit den lange bekannten Fakten auseinandersetzen und notwendige Maßnahmen unverzüglich einleiten sollten.

Zum Zeitgeschehen

Nachrichten aus der Sozialversicherung

Rechtsprechung

Kurzberichte über Rechtsprechung in der (Kranken- und) Rentenversicherung

Service

Für Sie gelesen

Veranstaltungshinweise

DOI: https://doi.org/10.37307/j.2363-9768.2011.01
Lizenz: ESV-Lizenz
ISSN: 2363-9768
Ausgabe / Jahr: 1 / 2011
Veröffentlicht: 2011-01-01
 

Jetzt bestellen – für den gesamten Campus.

Archiv

Nutzen Sie unser Archiv und recherchieren Sie in den Inhaltsverzeichnissen, Kurz- und Volltexten seit Ausgabe 1/2009

Jahrgang 2023
Jahrgang 2022
Jahrgang 2021
Jahrgang 2020
Jahrgang 2019
Jahrgang 2018
Jahrgang 2017
Jahrgang 2016
Jahrgang 2015
Jahrgang 2014
Jahrgang 2013
Jahrgang 2012
Jahrgang 2011
Jahrgang 2010
Jahrgang 2009