• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Inhalt der aktuellen Ausgabe 04/2017

Editorial

Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Bodenschutz

In der Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Bodenschutz (LABO) als Gremium der Umweltministerkonferenz (UMK) arbeiten die für den Bodenschutz zuständigen obersten Behörden der Länder und des Bundes zusammen, um Empfehlungen für den Vollzug des Bodenschutzrechts auszusprechen. Mit dem Jahreswechsel hat Schleswig-Holstein den Vorsitz in der LABO für ein Jahr übernommen. Die LABO hat Ende September 2016 unter dem Vorsitzland Sachsen mit Anlagenbetreibern, Gutachtern und Behördenmitarbeitern einen Workshop zum Erfahrungsaustausch über den Ausgangszustandsbericht und die Rückführungspflicht nach der Industrieemissionsrichtlinie (IED) durchgeführt.

Inhalt

Inhaltsverzeichnis / Impressum

Welche Auswirkungen hat die neue AwSV?

Welche Auswirkungen hat die neue AwSV auf Baustellen, Altlastensanierung und Flächenrecycling?

Mit der Veröffentlichung der „Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV)“ vom 18.04.2017, die am 01.08.2017 in Kraft getreten ist, findet die Diskussion über eine längst überfällige Regelung im Wasserrecht beim Umgang mit wassergefährdenden Stoffen nach gut 8 Jahren und nach Aufgabe der Blockade durch das Bundeslandwirtschaftsministerium ihr Ende.

Abfallbehandlungsanlagen – Errichtung und Inbetriebnahme

Abfallbehandlungsanlagen – Errichtung und Inbetriebnahme im internationalen Vergleich mit besonderem Fokus auf die GCC-Staaten

Gegenstand dieses Beitrages sind Anlagen zur Behandlung gefährlicher* und industrieller Abfälle. Mineralische Abfälle aus der Altlastensanierung und der Bautätigkeit, aber auch jene von verschiedenen industriellen Prozessen stellen im Wesentlichen das Hauptaufkommen in den meisten Industriestaaten dar.

Rechtsprechungsreport Altlastenmanagement

Rechtsprechungsreport Altlastenmanagement

Der VGH Baden-Württemberg entschied über die Rechtmäßigkeit der Anordnung von Sicherungsmaßnahmen auf Grundlage der §§ 10 Abs. 1, 4 Abs. 3, 16 Abs. 2 BBodSchG. Die Antragstellerin wendet sich gegen eine Sanierungsanordnung einer Bike-Cross-Anlage, in der nicht nur die Sanierung selbst, sondern auch vorbereitende Maßnahmen, wie ein Standsicherheitsnachweis und ein artenschutzrechtliches Gutachten von der zuständigen Behörde gefordert wurden.

„Boden und Grundwasser – Berufsbilder der Zukunft“

„Boden und Grundwasser – Berufsbilder der Zukunft“

In erfolgreicher Kooperation führte der Ingenieurtechnische Verband für Altlastenmanagement und Flächenrecycling e. V. (ITVA) gemeinsam mit dem Lehr- und Forschungsgebiet Hydrogeologie (Univ.-Prof. Dr. Thomas R. Rüde) der RWTH Aachen am 03.05.2017 im Gebäude „SuperC“ der RWTH Aachen zum vierten Mal die Informationsveranstaltung „Boden und Grundwasser – Berufsbilder der Zukunft“ durch, um Studierenden, Absolventen und Young Professionals, die auf der Suche nach Praktika und Bachelor- und Masterarbeitsthemen sind oder den Berufseinstieg planen, zukunftsträchtige Tätigkeitsfelder in den Fachgebieten Altlastenmanagement, Boden- und Grundwasserschutz sowie Flächenrecycling vorzustellen und mit ihnen zu diskutieren.

ITVA-Mitteilungen

ITVA-Mitteilungen

+++ Call for Papers Altlastensymposium 2018, 08.–09. März 2018, Mainz Einreichungsschluss: 15.08.2017 +++ ITVA-Preis 2018 Einreichungsschluss: 30.09.2017 +++ Fachausschüsse: Fachausschuss C 5 „Flächenrecycling“ +++ Fachausschüsse: AK Industrieemissions-Richtlinie (IED) +++ Regionalgruppen +++ People 4 Soil +++

Service

altlasten news

+++ Neue Umweltministerin in NRW +++ Bundestag verabschiedet Klärschlammverordnung +++ Bund und Länder führen Braunkohlesanierung in Ostdeutschland fort +++ Neues von UMWELTdigital.de +++

Veranstaltungsvorschau

 

Jetzt bestellen – für den gesamten Campus oder in Einzellizenz.

Archiv

Nutzen Sie unser Archiv und recherchieren Sie in den Inhaltsverzeichnissen, Kurz- und Volltexten seit Ausgabe 1/2004