• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Inhalt der aktuellen Ausgabe 01/2022

Editorial

2022: Wen trifft welche Welle?

Inhalt

Inhalt / Impressum

Strategien, Analysen, Empfehlungen

Wertorientiertes Geschäftsmodell-Redesign als Fundament eines erfolgreichen Turnarounds

Neben den aktuellen Transformationserfordernissen infolge von Digitalisierung, Nachhaltigkeitsanforderungen etc. lassen auch jahrzehntelange Managementerfahrungen aus kritischen Umbruchphasen im gehobenen Mittelstand das Thema Geschäftsmodell und die damit verbunden Leitprinzipen ins Zentrum der Überlegungen rücken. Kritische Unternehmenssituationen sind dabei fast immer durch hohe Unsicherheiten bei allen Beteiligten geprägt.

Informationen zur Krisenresilienz von Unternehmen

Investoren, Kreditgeber und weitere Stakeholder des Unternehmens haben ein großes Interesse an Informationen über die Krisenresilienz von Unternehmen. Grundsätzlich ist es Aufgabe der Rechnungslegung, entscheidungsnützliche Informationen zur Verfügung zu stellen, was den Adressatenwunsch nach belastbaren Rückschlüssen auf die Überlebens- und Widerstandsfähigkeit weckt. Nachdem die grundsätzlichen Handlungsmöglichkeiten in einem Aufsatz in KSI 06/2021 herausgearbeitet wurden, wird hier der Frage nachgegangen, inwieweit die Rechnungslegung eine Abbildung der Resilienz ermöglicht.

Krisenfrüherkennung: Instrumente zur Prävention einer Strategiekrise

Wenn der operative Geschäftsalltag in KMU die Entscheidungen zur strategischen Ausrichtung bestimmt und die Bereitstellung von marktfähigen Produkt- und Dienstleistungen (zukünftig) durch eine funktionierende Organisation nicht mehr gegeben ist, so kann dies der erste Indikator einer (Strategie-)Krise sein. Um dieser Situation vorzubeugen, bilden die beschriebenen Instrumente eine Leitlinie dafür, dass der Soll-/Ist-Stand hinterfragt und nach Bedarf nachjustiert werden kann.

Praxisforum, Fallstudien, Arbeitshilfen

Verbesserungspotenzial in Restrukturierungsprojekten

Die studienbasierte Feststellung, dass 80% der ESUG-Verfahren nicht nachhaltig erfolgreich verlaufen, gab Anlass zu einer neuen Umfrage, um Ansatzpunkte zu entwickeln, auf deren Basis sich die Nachhaltigkeit von Sanierungen signifikant verbessern lässt. Diese im Herbst 2021 abgeschlossene Umfrage stellt die notwendige Komplexitätsbeherrschung in Krisenkonstellationen in den Fokus. Ergebnisse werden hier benannt bzw. beschrieben.

Digitalisierung in Anwalts- und Steuerkanzleien

Transformation durch „Künstliche Intelligenz“ (KI) beeinflusst das Arbeiten in Anwalts- und Steuerkanzleien. Dabei stehen beide Branchen vor der Chance, dass rein theoretisch produktivere und effizientere Arbeitsergebnisse durch den Einsatz von KI umgesetzt werden können. Im Rahmen dieses Beitrags zeigen die Resultate einer Studie, dass die Einführung von KI für die beiden Branchen noch in den Anfängen steckt, wobei sich jedoch grundsätzlich viele Anwendungsfelder anbieten, um Effizienzvorteile zu realisieren.

Von der KSI-Redaktion für Sie nachgefragt: Warum Unternehmen sich verstärkt mit dem Abschluss von Cyberversicherungen beschäftigen sollten

Weltweit werden Unternehmen immer häufiger von Hackern und Cyberkriminellen attackiert. Die Schäden sind hoch und nicht selten geraten Firmen nach einem solchen Angriff sehr schnell in eine existenzielle Notlage. Gezielt vorbeugen lässt sich mit technischen Maßnahmen, aber auch mit dem Risikotransfer auf Versicherungsunternehmen. Dazu sollte allerdings ein Experte kontaktiert werden, der die Cyberpolice optimal an die Bedürfnisse von Gewerbe- und Firmenkunden anpassen kann.

Insolvenzzahlen: Gründe für die (noch) ausbleibende Welle

In der COVID-19-Pandemie ist es zu einem deutlichen Rückgang der Insolvenzzahlen gekommen. Bislang blieb die Welle an Insolvenzanträgen aus, die zumindest für die Zeit nach der Aussetzung der Antragspflichten prognostiziert worden war. Umfänglich staatliche Hilfsprogramme laufen jedoch noch immer. Wie kann ein kluger Ausstieg aus den Hilfsprogrammen aussehen und was bedeutet das für die mittelfristige Insolvenzentwicklung?

Report, Rechtsprechung, Hinweise

Aktuelle Rechtsprechung zur Krisen-, Sanierungs- und Insolvenzpraxis

+++ Haftung des Aufsichtsrats bei Insolvenzreife der AG +++ Kostentragung bei einseitiger Erledigung des Insolvenzantrags +++ Vergleichszahlungen kein steuerfreier Sanierungsertrag +++ Leistungsempfänger im Insolvenzverfahren +++

Daten & Fakten aus der Wirtschaft

+++ Uhlenbruck-Preis 2021 +++ Rückschläge beim Gründungsverhalten +++ Zahlungsmoral noch stabil +++ Knowledge Paper zum Thema Cyberrisk +++ Vorstandswahlen BDU-Fachverband Sanierungs- und Insolvenzberatung +++ Restrukturierung: Trendometer 2022 +++ Corona-Krise verstärkt strukturelle Investitionsschwächen +++ Resilienz-Analyse +++

Neues aus Gesetzgebung und Verwaltung

+++ Steuerliche Corona-Maßnahmen +++ Fortentwicklungen des Insolvenzrechts +++ Änderungen des AEAO +++

Service, Literatur, Veranstaltungen

Umfeldinformationen zur Krisen-, Sanierungs- und Insolvenzberatung

+++ ESVnews: Aktuelle Themen in ESV-Zeitschriften (4) +++ KSI-Büchermarkt (45) +++ Zeitschriftenspiegel (46/47) +++ Veranstaltungen (48) +++
DOI: https://doi.org/10.37307/j.1868-7784.2022.01
Lizenz: ESV-Lizenz
ISSN: 1868-7784
Ausgabe / Jahr: 1 / 2022
Veröffentlicht: 2022-01-04
 

Jetzt bestellen – für den gesamten Campus oder in Einzellizenz.

Archiv

Nutzen Sie unser Archiv und recherchieren Sie in den Inhaltsverzeichnissen, Kurz- und Volltexten seit Ausgabe 1/2005

Jahrgang 2021
Jahrgang 2020
Jahrgang 2019
Jahrgang 2018
Jahrgang 2017
Jahrgang 2016
Jahrgang 2015
Jahrgang 2014
Jahrgang 2013
Jahrgang 2012
Jahrgang 2011
Jahrgang 2010
Jahrgang 2009
Jahrgang 2008
Jahrgang 2007
Jahrgang 2006
Jahrgang 2005