• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Inhalt der aktuellen Ausgabe 07/2018

Inhalt

Inhaltsverzeichnis / Impressum

Betrieb

Prognose von Fahrgastwechselzeiten – Bedeutung und Modellierung in der Praxis

In vielen Städten stellt das deutliche Wachstum der Fahrgastnachfrage die Verkehrsunternehmen vor erhebliche Herausforderungen. Oftmals sind die mit der erhöhten Nachfrage einhergehenden Verlängerungen der Fahrgastwechselzeiten dabei ein wichtiger Punkt. Gerade in hochbelasteten städtischen Nahverkehrssystemen stellt die Fahrgastwechselzeit seit Jahren häufig sowohl für die Leistungsfähigkeit als auch für die Betriebsqualität einen wesentlichen Einflussfaktor dar. Diese Bedeutung der Ein- und Ausstiegszeiten ist neben ihrem quantitativen Ausmaß insbesondere auch in ihrer hohen Variabilität begründet.

Kienzle RIBAS: Nachhaltiges Spritsparen

Eco-Trainings sind an sich eine gute Sache, sie können Berufskraftfahrer dazu bewegen, spritschonender zu fahren. Allerdings haben die beispielsweise im Rahmen der BKrFQ-Weiterbildung angebotenen Praxisübungen einen entscheidenden Nachteil: Sie sind nicht nachhaltig. Bereits nach einigen Tagen fällt der Fahrer wieder in seinen alten Trott zurück.

Messe

Hannover-Messe 2018 – Teil 1

Die Hannover-Messe gilt als Gradmesser für die Leistungs- und Innovationsfähigkeit industrieller Leitbranchen. Mit zunehmender Digitalisierung wandelt sich das Erscheinungsbild dieser weltweit führenden Industrieschau inzwischen spürbar. Zwar gibt es noch traditionsreiche Branchen und traditionelle Aussteller etwa im Bereich Guss und Zulieferteile, aber mehr im Focus vieler Besucher und Berichte stehen inzwischen Schlagworte wie 3D, Industrie 4.0 und 5G. Auch Unternehmen wie Microsoft sind wieder bei der Industriemesse dabei, nicht mehr nur bei „ihrer“ Show, der CeBIT. Gut eingeführt und bei immer mehr Messebesuchern beliebt sind inzwischen die vor einigen Jahren neu erdachten Foren und Podien in fast allen Hallen. Wer allerdings noch die frühere Hannover-Messe mit ihren Kranen, Gerüsten, Schwermaschinen und einem pulsierenden Freigelände im Sinn hat, der war (zu) lange schon nicht mehr in Hannover.

Markt und Recht

Anforderungen an die Verfasstheit einer Gruppe von Behörden

Die VO (EG) Nr. 1370/2007 (in der Fassung der VO 2016/ 2338, im Folgenden „VO 1370“) erlaubt die direkte, wettbewerbsfreie Vergabe eines öffentlichen Dienstleistungsauftrags über Personenverkehrsdienste an einen „internen Betreiber“, Art. 5 Abs. 2 VO 1370. Diese Direktvergabe kann durch eine zuständige Behörde allein oder durch eine „Gruppe von Behörden“ erfolgen, Art. 5 Abs. 2 Unterabsatz 1 VO 1370. Wesensmerkmal einer solchen Gruppe von Behörden ist, dass sie „integrierte öffentliche Personenverkehrsdienste“ (Art. 2 lit m VO 1370) anbietet.

Betriebspraxis

Neue Messverfahren für Stromabnehmer

Eine sichere Übertragung der Traktionsenergie von Oberleitung zu Fahrzeug erfordert die optimale Abstimmung aller Komponenten. Die Bewertung erfolgt unter Anwendung verschiedener Messverfahren. TÜV SÜD Rail stellt diese Verfahren vor. Grundsätzlich gilt: Die angewandten Verfahren unterscheiden sich je nach Zulassungsland. In Japan erfolgt die Bewertung des Stromabnehmers nach dessen Schallemissionen. In Deutschland, Österreich, der Schweiz, Norwegen oder Schweden wird hingegen die so genannte Kontaktkraft gemessen. In anderen europäischen Ländern, beispielsweise Frankreich oder Italien, ist dieses Verfahren nicht anerkannt.

Neue Lichtsysteme für mehr Leistung und Design

Abends, nachts sowie in der dunklen Jahreszeit, aber auch tagsüber gilt eine gute Sicht als extrem wichtig. Nicht nur in Stadt und Land, wo häufig dunkel gekleidete Passanten oder Tiere möglichst schnell und gut zu sehen sein sollten, sondern auch im Fernverkehr auf der Autobahn, wo andere Verkehrsteilnehmer einen selbst sofort erkennen sollten. Gutes Sehen nützt, gutes Sehen schützt. Nachdem es jahrzehntelang nur Standardlösungen gab, hat sich in den letzten Jahren nicht nur im automobilen Sektor, sondern auch bei Nutzfahrzeugen und Bussen einiges in Sachen Beleuchtung getan.

Technik

Elektrobus versus Bus mit Verbrennungsmotor – eine ökologisch-ökonomische Gesamtbetrachtung – Teil 2

Die ökonomische Analyse der derzeit diskutierten alternativen Antriebskonzepte der Elektromobilität im Vergleich zum Euro-VI-Diesel als Referenz unter den Randbedingungen eines mittleren ÖPNV-Betriebes erfolgt ebenfalls auf der Fahrzeug-Basis Solobus.

Keine Energiewende ohne Wasserstoff

In Deutschland wird immer mehr Wind geerntet. 2017 stellte die Windenergie mit 16,1 % erstmals den zweitgrößten Anteil an der deutschen Stromproduktion – vor Atomenergie und Steinkohle. Allein im Dezember sorgte eine steife Brise bei strahlendem Sonnenschein für einen neuen Rekord: 15,1 Milliarden Kilowattstunden, und damit mehr als doppelt so viel Strom wie alle acht deutschen Atomkraftwerke zusammen, wurden in Wind- und Solaranlagen produziert. Schöne Aussichten für die Energiewende? Nicht ganz, denn Wind und Sonne lassen sich nicht nach Bedarf steuern.

Kurzbeitrag

Erstmals MAN Stadtbusse in Potsdam

Besucher und Bewohner Potsdams können künftig die beeindruckende Kulturlandschaft mit ihren Schlössern und historischen Parkanlagen in Niederflurbussen von MAN erkunden. Mehr als 34 Millionen Fahrgäste befördert die ViP Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH mit Bus, Tram und Fähre jedes Jahr.

HEAT – Autonom fahrende E-Busse in Hamburg

Sechs starke Partner gehen ein einzigartiges Projekt an: Im Rahmen des Forschungs- und Entwicklungsprojektes HEAT (Hamburg Electric Autonomous Transportation) soll die Integration autonom fahrender Kleinbusse in den realen Stadtverkehr untersucht, entwickelt, getestet und umgesetzt werden. Dies bedeutet, dass die Fahrzeuge mit bis zu 50 km/h unterwegs sein werden. Ein solches Vorhaben wird weltweit Maßstäbe setzen. Neben dem eigens für dieses Projekt entwickelten Fahrzeug stehen vor allem Fragen nach der verkehrs- und informationstechnischen Infrastruktur, der digitalen Leittechnik und den technischen Schnittstellen im Fokus des Vorhabens.

Kurz & Bündig

Aus der Industrie

+++ Greater Anglia setzt auf FareGo ViTA von Scheidt & Bachmann +++ Zehn neue MAN-Linienbusse für Wolfsburg +++ 10 VDL Citea Electric für Groningen im fahrplanmäßigen Einsatz +++

Persönliches

 

Jetzt bestellen – für den gesamten Campus oder in Einzellizenz.

Archiv

Nutzen Sie unser Archiv und recherchieren Sie in den Inhaltsverzeichnissen, Kurz- und Volltexten seit Ausgabe 1/2004

Jahrgang 2018
Jahrgang 2017
Jahrgang 2016
Jahrgang 2015
Jahrgang 2014
Jahrgang 2013
Jahrgang 2012
Jahrgang 2011
Jahrgang 2010
Jahrgang 2009
Jahrgang 2008
Jahrgang 2007
Jahrgang 2006
Jahrgang 2005
Jahrgang 2004